Zum Zusammenbau deines Skateboards benötigst du folgende Elemente:

  1. Deck
  2. Griptape
  3. 2 x Trucks (Achsen)
  4. 4 x Wheels (Rollen)
  5. 8 x Bearings (Kugellager)
  6. Montagesatz

Zusätzlich kannst du folgende Komponenten verwenden:

Für die Montage benötigst du folgende Werkzeuge:

  1. Teppichmesser (Cutter)
  2. Skateboardtool

Banner Video Skateboardmontage

Schau Schulzi dabei zu, wie er ein Skateboard zusammenbaut.

  • 1
Griptape loesen

Löse das Griptape vorsichtig von der Schutzfolie ab. Achte dabei darauf, dass die Klebefläche nirgends festklebt. Wirf die Schutzfolie noch nicht weg und lege das Deck auf Teppichboden oder eine kratzfeste Oberfläche.

  • 2
Griptape aufkleben

Klebe das Griptape nun langsam und mittig auf. Starte am besten an einem Deckende (Nose oder Tail) und drücke das Griptape in kleinen Schritten (5-10 cm) von der Deckmitte nach außen fest. Die Schutzfolie kannst du dabei verwenden, um deine Handkanten zu schützen

  • 3
Griptape zurechtschneiden

Schneide das überstehende Griptape mit einem Cutter (Teppichmesser) weg. Achte dabei darauf, dass du nicht in das Holz und gleichmäßig schneidest. Es ist hilfreich, wenn du vorher mit einem härteren Gegenstand (z.B. Schlüssel des Tools oder Schraubenzieher) über die Kanten des Boards streichst, um die Schnittlinie vorzuzeichnen. Überstehende Reste kannst du mit dem abgeschnittenen Griptape abschleifen.

  • 4
Schrauben von unten durchstechen

Um die Schrauben durch das Griptape zu bekommen, stecke sie zunächst von unten in die Bohrlöcher, um die Stellen zum Durchstecken zu markieren. Stich anschließend das Griptape an den Löchern mit der Spitze des Cutters vorsichtig durch.

  • 5
Schrauben von oben durchstechen

Stecke nun die Schrauben von oben in die Bohrlöcher.

  • 6
Shockpads montieren

Falls du Shockpads montieren möchtest, kannst du diese nun anbringen. Achte darauf, dass du die richtigen Bohrlöcher des Pads verwendest, sodass deine Achse komplett auf dem Shockpad aufliegt. Wenn du dein Deck dabei aufstellst, fallen die Schrauben nicht heraus.

  • 7
Achsen auf Schrauben stecken

Stecke nun die Achsen auf die Schrauben. Der Kingpin der Achse muss zur Deckmitte zeigen.

  • 8
Schrauben und Muttern festziehen

Mit einem Skatetool kannst du nun die Schrauben und Muttern festziehen. Die meisten Tools verfügen über Inbus- und Kreuzschlitz-Schlüssel, die dir das Montieren erleichtern. Setze dazu den Schlüssel an den Schrauben und das Tool an den Muttern an. Halte den Schlüssel fest und drehe das Tool zum Festziehen.

  • 9
Muttern von Achsstift lösen und Kugellager aufstecken

Löse nun die Achsmutter und den oberen Speedring (Unterlegscheibe) und steck das erste Kugellager auf den Achsstift. Solltest du Kugellager verwenden, die auf einer Seite keine Abdeckung haben, dann achte darauf, dass die Abdeckung immer nach außen gerichtet ist.

  • 10
Rolle auf Kugellager drücken

Drück die Rolle auf das Kugellager, bis das Kugellager fest im Kern der Rolle sitzt. Achte dabei darauf, dass du nicht zu viel Kraft anwendest, da du ansonsten das Kugellager oder den Rollenkern beschädigen könntest. Du müsstest ein leichtes Klacken hören, sobald die Lager fest im Rollenkern sitzen.

  • 11
Kugellager sitzt gerade???

Versichere dich, dass das Kugellager gerade und nicht schief in der Rolle sitzt.

  • 12
Zweites Kugellager mit Spacer aufstecken

Stecke nun das zweite Kugellager und dann den Spacer auf den Achsstift.

  • 13
Wiederholung für weitere Rollen

Wiederhole nun die Schritte 10 und 11.

  • 14
Rolle festziehen

Stecke nun die Rolle und den Speedring auf den Achsstift und zieh die Achsmutter fest. Achte dabei darauf, dass du die Achsmutter nicht zu fest anziehst, um die Kugellager nicht zu beschädigen.

  • 15
Härte der Achsen am Kingpin einstellen

Die Härte der Achsen kannst du am Kingpin einstellen. Umso mehr du den Kingpin festziehst, umso so träger wird die Achse. Achtung: Wenn du zu fest anziehst, gehen die Lenkgummis kaputt. Wenn du eine ganz harte Achse willst, brauchst du härtere Lenkgummis.