Tricktipp
50-50

Der 50-50 Grind ist der wohl wichtigste Grindtrick im Skateboarding. Zum einen kannst du über diesen Trick viele weitere Grindtricks erlernen, zum anderen macht der 50-50 richtig viel Spaß und ermöglicht es dir selbst die höchsten und längsten Curbs, Ledges und Rails zu bezwingen. Wer einmal richtig im 50-50 Grind steht, den bekommt man da so schnell nicht wieder raus. Am einfachsten kannst du den 50-50 an niedrigen Curbs lernen. An Rails besteht die Gefahr, dass du die Stange nicht richtig triffst und dein Board unter deiner Last unkontrolliert weg klappt.

Tricktipp
50-50

Um eine gute Absprungposition zu erreichen, solltest du ziemlich parallel auf das Curb zufahren. Deine Füße stehen dabei in der ganz normalen Ollieposition, was bedeutet, dass dein vorderer Fuß zentral zwischen Vorderachse und der Mitte des Boards und dein hinterer Fuß mit den Ballen auf dem Tail steht.

Nun machst du einen Ollie in Richtung des Curbs und versuchst mit beiden Achsen auf die Kante des Curbs zu springen. Entweder können beide Achsen gleichzeitig auf der Kante landen, oder du landest erst mit der hinteren und danach sofort mit der vorderen Achse. Dein vorderer Fuß steht dabei über der Vorderachse, dein hinterer Fuß auf dem Tail.

Hat bis hier alles geklappt, so solltest du nun in einem sauberen 50-50 Grind rutschen. Während des Grinds solltest du relativ zentral über deinem Board stehen und mögliche Ruckler während des Grindens durch Gleichgewichtsverlagerungen deines Körpers ausgleichen. Je besser das Curb grindet, desto weniger musst du letztendlich mit deinem Körper ausgleichen.

Jetzt solltest du versuchen, nachdem du dich und das Board gedreht hast, die Nose mit deinem vorderen Fuß auf das Curb zu bringen.

Ist es dir gelungen mit der Nose auf dem Curb zu landen, solltest du nun in deinem ersten 50-50 stehen. Dein Gewicht liegt dabei zu einem großen Teil auf deinem vorderen Fuß. Dein hinterer Fuß hat lediglich die Aufgabe dein Board und dein Gleichgewicht zu stabilisieren.

Wenn du merkst, dass du immer langsamer rutschst ist es Zeit sich auf die Ausfahrt des 50-50s zu konzentrieren. Um den Trick möglichst gut auszufahren solltest du versuchen mit einer leichten N50-50bewegung vom Curb herunter zu springen. Dabei sollten deine Füße möglichst nicht den Kontakt zum Board verlieren und ungefähr über den Achsen landen.

Damit dir die Ausfahrt deines ersten 50-50s gelingt, solltest du versuchen dein Gewicht über der Mitte des Boards zu halten und den Schwung des Tricks durch eine leichte Hocke abzufangen.

Tricktipp
50-50

Der 50-50 sitzt bereits?

Dann schau dir die weiteren Trick Tipps für das Flat an. Falls du nicht nur Lust auf Flat hast, haben wir auch Tricks Tipps für die Curb und Trick Tipps für Transition für dich am Start.

Viel Spaß beim Üben!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>