Tricktipp
Crooked Grind

Der Crooked Grind, häufig auch Crooks oder K-Grind genannt, ist ein relativ schnell zu lernender Grindtrick. Das schöne an ihm ist, dass man ihn selbst an sehr hohen Objekten machen und ihn sehr gut „einklinken“ kann, was bedeutet, dass du nicht so leicht beim Crooked Grind stürzen kannst. Im Prinzip ist der K-Grind eine Mischung aus Noseslide und Nosegrind, wobei die Vorderachse schräg auf die Kante des Curbs trifft.

Tricktipp
Crooked Grind

Die Anfahrt für den Crooked Grind entspricht ungefähr der Anfahrt des Noseslides. Du fährst also relativ parallel zum Curb an und hast dabei deine Füße in Ollieposition und deinen Körper relativ gerade. Während du beim Noseslide ohne Probleme in einem schrägeren Winkel zum Curb anfahren konntest, so solltest du beim Crooked Grind etwas paralleler anfahren.

Nun holst du Schwung und springst mit einem Ollie in Richtung des Curbs. Dabei wandert dein vorderer Fuß, wie bereits beim Noseslide, auf die Nose und dein hinterer Fuß ungefähr in die Mitte des Boards.

Näherst du dich während der Flugphase dem Curb an, solltest du nun versuchen deine Vorderachse schräg auf die Kante treffen zu lassen. Dein Board befindet sich dabei, nicht wie beim Noseslide im 90 Grad Winkel, sondern in einem Winkel von ungefähr 45 Grad zum Curb. Dein gesamtes Gewicht liegt dabei auf dem vorderen Fuß, wobei dein hinterer Fuß das Board stabilisiert

Während des Grinds solltest du darauf achten, dass dein Gewicht immer mittig über dem Board bleibt und du nicht mit den Rollen auf dem Curb landest oder in einen Noseslide abrutschst. Wenn dir alle bisherigen Schritte gelungen sind und du den Crooked Grind gut stabilisieren kannst, bereite dich auf den Abgang vor.

Am einfachsten ist es zwar immer den Trick nur auslaufen zu lassen, doch am schönsten kommst du aus dem Crooked Grind indem du eine kleine Nolliebewegung vom Curb weg machst. Vor allem wenn das Curb kein Ende hat, dass du dir zu Nutze machen kannst, bleibt dir keine andere Wahl, als den Trick per Nollie Bewegung rauszupoppen. Wichtig ist auch hierbei, dass deine Füße möglichst immer Kontakt zum Board haben.

Wenn du das Board mit beiden Füßen zu Boden gebracht hast, ist der Rest auch nicht mehr besonders schwer. Versuche mit beiden Füßen über den Achsen zu landen, geh leicht in die Hocke und versuche mit deinem Körper den Schwung des Tricks abzufangen.

Tricktipp
Crooked Grind

Der Crooked Grind sitzt bereits?

Dann schau dir die weiteren Trick Tipps für das Flat an. Falls du nicht nur Lust auf Flat hast, haben wir auch Tricks Tipps für die Curb und Trick Tipps für Transition für dich am Start.

Viel Spaß beim Üben!

Hinterlasse einen Kommentar