Tricktipp
Nollie Treflip

Der Nollie Treflip ist eine Mischung aus Nollie Kickflip und Nollie 360 Shove-It. Um den Nollie Treflip möglichst einfach zu lernen und die Einzelbewegungen besser miteinander kombinieren zu können, solltest du zunächst an deinem Nollie Kickflip und deinem Nollie 360 Shove-It arbeiten. Je leichter dir diese beiden Tricks fallen, desto einfacher erlernst du dann auch den Nollie Treflip. Der Nollie Treflip ist ein Trick, welcher zum einen super aussieht und so sehr in Fleich und Blut übergehen kann, dass man ihn fast nie mehr bailt. Einfach anschmeißen die Zwirbelmaschine, drüber fliegen und landen.

Bei der Anfahrt zum Nollie Treflip solltest du deine Füße in eine ähnliche Fußstellung wie beim Nollie Kickflip stellen. Das bedeutet, dass dein hinterer Fuß mit der vorderen Hälfte, also etwas mehr als nur deinem Ballen, auf der Mitte des Boards steht. Deine Ferse ragt dabei über das Board hinaus. Dein vorderer Fuß steht ebenfalls nur mit dem vorderen Teil des Fußes auf der Nose. Um den Trick möglichst schwungvoll und mit viel Pop machen zu können, solltest du nun in die Hocke gehen und Schwung holen.

Nun trittst du deine Nose so stark du kannst auf den Boden. Sobald die Nose den Boden berührt und wieder nach oben springt, springst auch du mit deinem Körper hoch. Dabei gibt dein vorderer Fuß dem Board eine Shove-It Drehung mit. Je stärker du das Board anschiebst, desto mehr und schneller wird es sich drehen. Gleichzeitig mit der Bewegung deines Vorderfußes versuchst du mit dem hinteren Fuß einen Nollie Kickflip zu ziehen. Dabei knickst du den Fuß ab und ziehst ihn in Richtung Tail, am sich bereits im 360 Shove-It drehenden Board vorbei.

Hast du die „Schleuder-Bewegung“ gut ausgeführt, so sollte sich dein Board nun in einem wunderbaren Nollie Treflip zwischen deinen gespreizten Beinen befinden. Da der Weg zum ersten vernünftigen Nollie Treflip sicher sehr steinig war, solltest du dir diesen wunderbaren Trick mit Genuss von oben ansehen und in aller Ruhe abwarten, bis dein Board die komplette Drehung vollzogen hat. Je weiter die Drehung deines Boards fortgeschritten ist, desto mehr solltest du deine Füße wieder in die optimale Position bringen, um auf die Landung vorbereitet zu sein.

Hat dein Board die gesamte Nollie Treflip Drehung durchflogen, so ist es Zeit, das Board mit möglichst beiden Füßen in der Luft zu fangen und die Drehung des Boards somit anzuhalten. Am besten sollten sich deine Füße dabei über den Achsen befinden. Haben beide Füße Kontakt zum Board, so kannst du nun leicht von oben gegen das Board drücken um es somit sicher zu Boden zu führen.

Hast du das Board sicher zu Boden gebracht, sollten sich deine Füße weiterhin möglichst über den Achsen befinden. Diese Position ermöglicht dir dein Gleichgewicht möglichst einfach auszubalancieren. Eine leichte Hocke und Korrekturbewegungen mit deinem Oberkörper, besonders mit deinen Armen, können zudem helfen den Schwung der „Nollie Treflip Schleuder“ abzufangen.

Hast du dein Gleichgewicht gut ausbalanciert, so darfst du dich nun über deinen ersten Nollie Treflip freuen. Ein kleines Lächeln oder große Luftsprünge als Zeichen der Freude sind nicht verboten, jedoch solltest du nicht zu viel Kraft verschwenden, denn ein richtig guter Nollie Treflip braucht viel Übung.

Tricktipp
Nollie Treflip

Der Nollie Treflip sitzt bereits? Dann schau dir die weiteren Trick Tipps für das Flat an. Falls du nicht nur Lust auf Flat hast, haben wir auch Tricks Tipps für die Curb und Trick Tipps für Transition für dich am Start. Viel Spaß beim Üben!

Hinterlasse einen Kommentar