Tricktipp
Varial Heelflip

Der Varial Heelflip ist eine Kombination des Frontside Shove-Its mit einem Heelflip. Du musst nicht unbedingt beide Einzeltricks perfekt beherrschen, um den Varial Heelflip zu lernen, jedoch solltest du die Bewegungen beider Tricks verstanden haben, bevor du versuchst sie miteinander zu kombinieren. Einigen Skatern fällt der Varial Heelflip sogar leichter als der normale Heelflip, jedoch ist das nicht der Normalfall. Als König des Varial Heelflips gilt Andrew Reynolds, wobei auch unser Deutscher Stern am Skateboardhimmel – Willow – einen Varial Heelflip von höchster Güte vorweisen kann.Platzier deinen hinteren Fuß auf den Ballen stehend und mit der Spitze des Schuhs ganz leicht nach außen gedreht auf dem Tail. Der vordere Fuß sollte ungefähr wie beim normalen Heelflip stehen. Also mit dem hinteren Teil des Fußes ungefähr zwischen der Mitte des Boards und der vorderen Achse..

Platzier deinen hinteren Fuß auf den Ballen stehend und mit der Spitze des Schuhs ganz leicht nach außen gedreht auf dem Tail. Der vordere Fuß sollte ungefähr wie beim normalen Heelflip stehen. Also mit dem hinteren Teil des Fußes ungefähr zwischen der Mitte des Boards und der vorderen Achse.

Nun gehst du in die Hocke, holst Schwung und trittst dein Tail auf den Boden. Genau wie beim Frontside Shove-It trittst du das Tail nicht gerade nach unten, sondern gibst dem Board eine Rotationsbewegung mit, indem du das Tail leicht nach vorne anschiebst, ähnlich wie beim Frontside Shove-It.

Möglichst im selben Moment kommt nun dein vorderer Fuß zum Einsatz. Er wird nicht wie beim Frontside Shove-It einfach nur nach oben gehoben, um auf den Catch zu warten, sondern dein vorderer Fuß sollte der Rotation des Boards eine Heelflipdrehung mitgeben. Dazu ziehst du den Fuß mit der Ferse schräg nach vorne in die Richtung, in welche deine Brust zeigt. Dreht sich der Heelflip nicht genug, dann versuch die Drehung durch leichtes Drücken nach unten zu verstärken.

Wenn du das richtige Timing gefunden hast, sollte dein Board in diesem Moment eine Varial Heelflip Drehung machen und du springst im besten Fall genau mittig über deinem Board. Sobald dein Board die Drehung vollzogen hat, ist es Zeit die Drehung durch einen Catch mit dem vorderen Fuß, möglichst über der Vorderachse, zu beenden. Hast du das Board mit dem vorderen Fuß sicher gecatcht, so kann sich auch der hintere Fuß dazu gesellen und du bringst dein Board mit beiden Füßen sicher zu Boden.

Wenn du das Board über den Achsen gecatcht hast, dann sollte der Rest auch kein Problem mehr für dich darstellen. Lande den Varial Heelflip, geh dabei etwas in die Hocke, um den Schwung abzufangen und gleiche die restliche Bewegungsenergie mithilfe der Arme aus.

Jetzt kannst du den Trick easy ausfahren, ihn auf deiner imaginären Trickliste abhaken und deine Freunde fragen, wann sie denn endlich mal den Varial Heelflip lernen wollen. Wenn die Jungs nicht bald damit anfangen, so ist dir der Sieg beim nächsten Game of Skate sicher.

Tricktipp
Varial Heelflip

Der Varial Heelflip sitzt bereits?
Dann schau dir die weiteren Trick Tipps für das Flat an. Falls du nicht nur Lust auf Flat hast, haben wir auch Tricks Tipps für die Curb und Trick Tipps für Transition für dich am Start.

Viel Spaß beim Üben!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>