Tricktipp
Backside Smithgrind

Der Smithgrind ist ein richtig männlicher Trick und macht in der Rampe mindestens genauso viel Spaß wie am am Curb oder einem Rail. Beim Smithgrind grindest du, ähnlich wie beim 5-0, auf der hinteren Achse, während die vordere Achse in der Luft schwebt. Der Unterschied zwischen beiden Tricks liegt jedoch in der Position, in welcher deine Vorderachse beim Grind liegt. Der Smithgrind erinnert an einen 50-50 Grind bei dem die Vorderachse das Coping nicht getroffen hat und nun seitlich unter dem Coping rutscht.

Während du die Transition hochfährst sollte dein hinterer Fuß auf dem Tail stehen und dein vorderer Fuß kurz vor der Vorderachse. Dein Körper steht mittig über dem Board. Oft hilft es, wenn du deinen Oberkörper ganz leicht in die Richtung, in welche du den Smithgrind machen möchtest, vordrehst.

Nun fährst du auf das Coping zu. Dabei kannst du schon ganz leicht in Richtung deines Grinds einlenken, denn wie bereits beim Axle-Stall und Frontside Grind springst du nicht mit einem Ollie in den Smithgrind, sondern fährst in den Trick hinein.

Hast du das Coping erreicht, musst du nun deinen Körper und dein Board in die Grindrichtung drehen. Dabei solltest du versuchen deine hintere Achse auf dem Coping zu platzieren und dein hinteres Bein anzuwinkeln. Dein vorderes Bein sollte komplett durchstreckt sein und deine vordere Achse schräg am Coping vorbei, in Richtung der Transition, zeigen. Dein Board darf mit der Unterseite das Coping berühren. Je steiler du den Smithgrind reinstellst, desto eher berührt dein Brett das Coping und desto besser sieht dein Smithgrind aus.

Hast du nun die typische Smithgrind Position eingenommen, solltest du dein Gewicht zum Großteil auf die Hinterachse und somit auf das Coping und den Table der Rampe verlagern. Diese Gewichtsverlagerung ermöglicht es dir sicher im Smithgrind zu stehen und ihn länger zu halten.

Nachdem du den Smithgrind gegrindet bist, ist es Zeit dich mit der Ausfahrt des Tricks zu befassen. Um gut aus dem Smithgrind herauszuflutschen solltest du deinen Körper und somit dein Gewicht zurück in die Rampe legen, dich und dein Board in Fahrtrichtung weiterdrehen und durch einen kleinen Ruck vom Coping lösen.

Hat alles geklappt, bist du nun wieder mit allen vier Rollen in der Transition. Deine Fußstellung sollte sich während der Anfahrt, des Grinds und der Ausfahrt nur wenig verändern. Um die Balance bei der Ausfahrt besser halten zu können, ist es wichtig, dass du den Schwung durch eine kleine Hocke abfängst und dein Gewicht möglichst mittig über dem Board hast.

Tricktipp
Backside Smithgrind

Der Backside Smithgrind sitzt bereits?
Dann schau dir die weiteren Trick Tipps für das Flat an. Falls du nicht nur Lust auf Flat hast, haben wir auch Tricks Tipps für die Curb und Trick Tipps für Transition für dich am Start.

Viel Spaß beim Üben!

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>