Longboard Achsen

39 Artikel

Longboard Achsen

Es gilt einige Kriterien zu beachten, wenn es an die Wahl der passenden Achse zu deinem Longboard geht. Welche Trucks du dir unters Brett schraubst, solltest du von deinen individuellen Vorlieben und dem Einsatzgebiet abhängig machen.

Achsentypen

Traditional Kingpin Achsen (TKP) erinnern stark an die Achsen, wie sie bei Skateboards verbaut sind. Der Kingpin zeigt hier in die Mitte des Decks. Vor allem für den Einsatz an Cruisern eignet sich dieser Typ Achse besonders gut. Hier liefern euch Gullwing, Bear, Caliber, Tracker, Paris, Gunmetal und Independent das perfekte Gegenstück zum Holz unter euren Füßen.

Reverse Kingpin Achsen (RKP) unterscheiden sich durch einen „umgedrehten“ Kingpin, was bedeutet, dass dieser nach der Montage vom Board-Inneren wegzeigt. Diese Eigenschaft macht Longboardachsen zu einem Teil des Setups, welches dir erlaubt sehr spezifisch und genau auf deine Vorlieben im Fahrverhalten einzugehen. Außerdem sind diese potentiell lenkfreudiger und regulierbarer als traditionelle Skateboard-Achsen. Paradebeispiele für diese Achsen sind beispielsweise die Bear Grizzly 852 V5.01 181mm 52° oder die Paris V2 180mm 50°. Aber auch Firmen wie Sabre, Randal, Atlas Trucks, Bolzen, Pogo und Seismic entwickeln sich auf diesem Gebiet ständig weiter und liefern euch eine große Auswahl in unserem Shop.

Achsenbreite

Grundsätzlich kann man als Anfänger nach der Faustregel agieren, dass die Achse mit der Achsmutter an der Brettkante abschließen sollte. Schmale Achsen eignen sich besonders für Cruiser und Slalom-Boards, da sie sehr wendig sind. Je breiter die Achse, desto stabiler der Stand. Downhill und Freeride-Boarder sollten also eher auf breitere Modelle setzen.

Achsenhöhe

Auch bei Longboards unterscheidet man die Achsenhöhe in Low, Mid und High Achsen. Um zu vermeiden, dass deine Rollen zu schnell die Unterseite deines Boards berühren, solltest du die Höhe deiner Achsen an dein Rollengröße anpassen. Wheelbites haben schon so manche entspannte Ausfahrt zu einem abrupten Ende gebracht. Der Winkel des Kingpins zur Baseplate und das Vorhandensein des Rakes entscheidet zusätzlich über die Reaktion der Achse auf die Gewichtsverlagerung.

Zubehör

Darüber hinaus kann man mit Pads und Bushings auf das Lenk- und Fahrverhalten eines Longboards Einfluss nehmen. Im Zubehör findest du Shock-, Winkel- oder Riser-Pads, sowie verschiedene andere Anbauteile, wie Flat Washer oder Cup Washer, mit deren Hilfe du dein Setup feintunen kannst. Bist du unentschlossen, welche Achse für deine Ansprüche geeignet ist, dann findest du in unserem Longboard-Wissen mehr Informationen zum Thema Longboard-Achsen.

Filter